Dekanat Dreieich

Angebote und Themen

Herzlich willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Dreieichzu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Öffentliche Gottesdienste im Dekanat Dreieich

Mit Corona-Schutzkonzept in die Kirche

Carolin JendrickeFür den Gottesdienstbesuch gelten weiterhin strenge Abstands- und Hygieneregeln.

Seit wieder öffentliche Gottesdienste möglich sind, setzen die Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Dreieich das aktuelle Corona-Schutzkonzept verantwortungsvoll um, sind mit kürzeren Andachtsformen wieder eingestiegen und führen neue, mediale Angebote fort.

Für Präsenzveranstaltungen gilt die Einhaltung strenger Abstands- und Hygieneregeln. Daneben gibt es auf den YouTube-Kanälen und Homepages der Kirchengemeinden weiterhin Online-Andachten.

Sommerkirche in Dreieich und Langen

In Langen bietet die größte Gemeinde innerhalb der evangelischen Landeskirche eine Sommerkirche während der hessischen Sommerferien an. An insgesamt sieben Sonntagen wird im Wechsel in den beiden größten Gotteshäusern ein zentraler evangelischer Gottesdienst gehalten. Die Predigtreihe in der Stadtkirche und der Martin-Luther-Kirche steht unter dem Motto „Du hast gewählt...“. 

Auch die Dreieicher Kirchengemeinden laden in diesem Jahr zu einer gemeinsamen Sommerkirche ein. Da die Plätze in den Gotteshäusern wegen des erforderlichen Mindestabstands von 1,5 Metern begrenzt sind, sind die Besucher bis auf weiteres dazu aufgefordert, sich in den jeweiligen Gemeindebüros vorher anzumelden. Darüber hinaus findet in Götzenhain am Mittwoch 2. September, um 20 Uhr eine kleine Andacht mit gemütlichem Dämmerschoppen im Kirchgarten statt.

In Egelsbach finden seit Beginn der Sommerferien wieder Gottesdienste in der Kirche statt. Zuvor hatte die Gemeinde Andachten auf YouTube gestellt und zu Freiluftgottesdiensten eingeladen.

Weiterhin mediale Andachtsformate

Aus Sicherheitsgründen kann in Neu-Isenburg eine Sommerkirche in diesem Jahr nicht in der üblichen Weise stattfinden. Daher offerieren die dortigen Gemeinden weiterhin unterschiedliche Andachtsformate. So bietet die Johannesgemeinde sonntags um 10 Uhr Gottesdienst an, wobei Pfarrerin Silke Henning „Aufbruch und Unterbrechung“ thematisiert: Am Sonntag, 16. August, heißt es: „Still werden“ - musikalisch untermalt von Kirchenmusikerin Gabriele Urbanski und Flötistin Nicole Basadre.

Abend- Freiluft- und Hausgottesdienste

Im Rahmen der „Kirche am Abend“ wird in der evangelischen Kirchengemeinde Gravenbruch am Samstag, 15. August, um 18 Uhr die Fotoausstellung „AltersBilder – Zwischen Vitalität und Endlichkeit“ eröffnet. Bis Ende September sind die ausdrucksstarken Bilder von Carolin Jendricke dort zu sehen. Die Evangelisch-Reformierte Gemeinde Am Marktplatz begeht während der Sommerferien 14-tägig Gottesdienst, das nächste Mal am Sonntag, 16. August, um 10 Uhr.

Die Evangelisch-reformierte Buchenbuschgemeinde lädt am Sonntag, 23. August, um 11 Uhr zu einer 15- bis 20-minütigen „Schönwetter-Andacht“ auf das Gelände vor der Kirche im Forstweg 2 ein. Wer daran telnehmen möchte, muss sich bis Freitag, 21. August, telefonisch (06102-39556) oder per E-Mail (susanne.lenz.pfarrerin@web.de)anmelden. Daneben setzt die Gemeinde weiterhin auf die beliebten Hausgottesdienste, die sich in den vergangenen Monaten etablierten. Interessierte können unter www.buchenbuschgemeinde-neu-isenburg.de sonntags morgens eine Andacht mit Musik, Liedern, Texten und Gebeten - immer auch mit Gedanken zu den aktuellen Fragen der Corona-Zeit - abrufen. Das Angebot steht dort bis zum darauffolgenden Samstag zur Verfügung. 

Strenges Schutzkonzept

Als Basis dient den Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ein von den evangelischen Kirchen entwickeltes und mit dem Robert-Koch-Institut abgestimmtes Schutzkonzept. Die zwölf Punkte umfassende Handreichung zur Hygiene sieht unter anderem vor, im Gottesdienst Mund-Nasen-Masken zu tragen und auf das gemeinsame Singen zu verzichten. Zudem müssen Desinfektionsmittel bereitstehen und die Kontaktdaten der Besucher erfasst werden, um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können. Aus Sicherheitsgründen wird generell auf Körperkontakt verzichtet, es kommen keine Gesangbücher zum Einsatz, die Kollekte wird kontaktlos eingesammelt. Auch das Abendmahl wird bis auf weiteres nicht gefeiert.

Die Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Dreieich informieren kontinuierlich auf ihren Internetseiten über den neuesten Stand. Handlungsempfehlungen für die kirchliche Praxis sowie aktuelle Entwicklungen in der Evangelischen Kirche sind auf der Webseite www.ekhn.de/corona der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zu finden.

Das Schutzkonzept für gottesdienstliche Versammlungen in der EKHN:
https://unsere.ekhn.de/fileadmin/content/ekhn.de/download/intern/corona/2020-04-28_Schutzkonzept_fuer_gottesdienstliche_Versammlungen_in_der_EKHN.pdf

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top